♧ ∂αякηєѕѕ σƒ кσησнα ♧

♠ Jeder kennt das Gefühl, verloren zu sein. Ein Nichts unter Allem. Jeder kennt das Gefühl, jemanden verloren zu haben. Aber dieses Gefühl kann man beheben. Du musst nur wissen wie. ♠
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die aktivsten Beitragsschreiber
Sarana Yamanaka
 
Sasuke Uchiha
 
Pain
 
Leroy Tokobushi
 
Amaya
 
Sakura Haruno
 
Kira Uchiha
 
Zaru Uchiha
 
Tobi
 
Tsukane Yoshino Ito
 
Neueste Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 14 Benutzern am Mi Nov 09, 2011 5:42 am

Teilen | 
 

 ~Kaname Kuran~

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: ~Kaname Kuran~   Sa Jan 21, 2012 4:27 am


Name: Kaname Kuran

Nickname: Kaname-Senpai, Kaname-Kun, Kaname-Sama


Geschlecht: Männlich

Alter: 19 Jahre

Blutgruppe: A positiv

Wohnort: Kaname's Anwesen, abseits Konoha's



Größe: 1.87 m

Gewicht: 52.7 kg

Haarfarbe: dunkelbraun (braun)

Augenfarbe: dunkelbraun-schwarz

Aussehen: Kaname Kuran ist hoch gewachsen und durch aus muskulös.
Das fast schulterlange braune Haar hängt ihm oft im Gesicht und macht ihn noch düsterer als er ohnehin schon ist.
Die eigentlich braunen Augen sind unergründlich, und so mancher verliert sich in ihnen, doch können sie auch voller Zorn sein.
Die äußerst blasse Haut verleiht dem ganzen einen überirdisch schönen Kontrast.
Kanames Kleidung ist immer schlicht und ordentlich. Er trägt ein schwarzes Hemd, eine schwarze Hose, schwarze Ninjaschuhe. Sein Stirnband trägt er nur zu Missionen.

Merkmale: Größe, Unergründlichkeit in den Augen



Persönlichkeit: Kanames Charakter ist eher kühl und distanziert. Er ist höflich und auf seinen Lippen liegt immer das freundlich kühle Lächeln.
Kaname lässt sich durch nichts aus der Fassung bringen und es ist schwer ihn zu reizen.
Alle haben großen Respekt vor ihm, da er sehr mächtig dank seines Biju's ist.
In sich ist er eher traurig und zersplittert durch den Tod seiner Eltern.
Er offenbart sich niemanden und ist ein eiskalter Gegner.
Er würde alles, was ihm etwas Wert ist mit seinem Leben beschützen und würde jeden umbringen der diesen Personen auch nur einen Haar krümmen will.


Likes:

*Rosen
*Bücher
*lange Spaziergänge

Dislikes:

*Regelverstöße

Anderes: -



Jutsus und Anderes:

Hyoton:

Hyōton: Haryū Moko (氷遁・破龍猛虎, "Eisfreisetzung: Zerreißender wilder Drachentiger") ist ein Eis-Jutsu. Der Anwender erschafft einen großen Tiger aus Eis, der den Gegner angreift.

Hyōton: Ikkaku Hakugei (氷遁・一角白鯨, "Eisfreisetzung: Einhörniger weißer Wal") ist ein Eis-Jutsu. Der Anwender erschafft aus Eis einen riesigen Wal, der auf den Feind niederkracht.

Hyōton: Kokuryū Bōfūsetsu (氷遁・黒龍暴風雪, "Eisfreisetzung: Schwarzer Drachenschneesturm") ist ein Eis-Jutsu. Der Anwender erschafft zuerst einen schwarzen Schneedrachen, der anschließend auf den Feind zustürmt. Die stärkere Version heißt Hyōton: Soryū Bōfūsetsu.

Hyōton: Rōga Nadare no Jutsu (氷遁・狼牙雪崩の術, "Eisfreisetzung: Technik der Wolfszahn-Lawine") ist ein Eis-Jutsu. Nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt worden sind, bildet sich eine Schneelawine. Aus dieser entsteht ein Rudel Wölfe, das den Gegner angreift.

Hyōton: Soryū Bōfūsetsu (氷遁・祖流簿敷設, "Eisfreisetzung: Zwillingsdrachen Schneesturm") ist ein Eis-Jutsu. Der Anwender erschafft zwei schwarze Schneedrachen, die den Gegner angreifen und sich dann in einen großen Tornado verwandeln.

Hyōton: Tsubame Fubuki (氷遁・ツバメ吹雪, "Eisfreisetzung: Schwalben Schneesturm") ist ein Eis-Jutsu. Der Anwender erschafft aus Eis Schwalben, die auf den Gegner zurasen und ihn verfolgen, sollte er im Stande sein ihnen auszuweichen.

Hissatsu Hyōsō (必殺氷槍, "Definitiver Tod Eisspeere") ist ein Hyōton-Jutsu. Nachdem der Anwender das nötige Fingerzeichen geformt hat, rasen Eiszapfen auf den Gegner zu und rammen ihn in die Luft. Dann zersplittern die Geschosse und fügen dem Gegner nochmals Schaden zu.

Hakus Hyōtonjutsu ist eine Technik, bei der der Anwender eine große Kuppel aus Eis erschafft, die ihn und andere Personen schützen kann.

Suiton:

Mizu Bunshin no Jutsu (水分身の術, "Technik der Wasserkörperteilung") ist wie Kage Bunshin no Jutsu eine Technik, mit der man einen echten Doppelgänger von sich selbst erschaffen kann, der alleine denken und handeln kann.

Suiton: Suikōdan no Jutsu (水遁・水鮫弾の術, wörtlich "Wasserfreisetzung: Technik des Wasserhaigeschosses") ist ein Wasser-Jutsu, welches von Kisame Hoshigaki entwickelt wurde. Der Anwender erschafft aus Wasser einen großen Hai, der auf den Gegner zustürmt.

Suiton: Suiryūdan no Jutsu (水遁・水龍弾の術, "Wasserfreisetzung: Technik des Wasserdrachengeschosses") ist ein Wasser-Jutsu. Der Anwender erschafft einen großen Drachen aus Wasser, der auf den Gegner losstürmt.

Ninpō: Kirigakure no Jutsu (忍法・霧隠れの術, "Ninjamethode: Technik des Nebelversteckens") wird unter Anderem von Shinobi aus Kirigakure eingesetzt. Um dieses Jutsu anzuwenden, lässt der Anwender einen dichten Nebel entstehen, welcher die Sicht extrem beeinträchtigt.

Suiton: Daibakufu no Jutsu (水遁・大瀑布の術, "Wasserfreisetzung: Technik des großen Wasserfalls") ist eine Technik, mit der man nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt wurden eine riesigen Welle auf den Gegner schießt, welche einer Naturkatastrophe ähnelt.

Suiton: Suijinheki (水遁・水陣壁, "Wasserfreisetzung: Wassermauereinzäunung") ist ein Jutsu, das zur Abwehr dient. Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, schützt ihn eine Wasserbarriere kurzzeitig vor Angriffen.

Futon:

Fūton: Atsugai (風遁・圧害, wörtlich: "Windfreisetzung: Druckschaden") ist ein zerstörerisches Wind-Jutsu, bei dem mit eine große Luftdruckwelle auf den Feind gefeuert wird.

Fūton: Daitoppa (風遁・大突破, in etwa "Windfreisetzung: Großer Durchbruch") ist ein Fūton-Jutsu, mit welchem der Anwender einen großen Windstoß erschafft, der den Gegner frontal erwischt und mitreißt. Je nachdem, wie viel Chakra der Anwender für diese Technik aufbringt, entsteht entweder eine sanfte Brise oder ein wütender Orkan, der sogar Bäume umstürzten lassen kann.

Fusajin no Jutsu (風砂塵の術, "Technik des Staubwindes") ist eine Technik, bei dem der Anwender mit einem starken Windstoß Sand in der Umgebung verteilt.

Dai Kamaitachi no Jutsu (大カマイタチの術, "Technik des großen Kamaitachis") ist ein Jutsu, bei dem ein großen zerschneidenden Wind, der auf den Gegner zurast erschaffen wird.

Fūton: Tatsu no Ooshigoto (風遁・龍の大仕事, "Windfreisetzung: Große Aufgabe des Drachens") ist ein Wind-Jutsu, bei dem Gewitterwolken erzeugt werden.

Genjutsu:

Jigyaku no Jutsu (時逆の術, "Technik der Zeitumkehr") ist ein Jutsu, welches dazu verwendet werden kann, um von einer anderen Person Informationen zu kriegen, die diese nicht preisgeben will oder an welche sich nicht mehr an sie erinnert. Nach der Formung der nötigen Fingerzeichen, wird der Gegner in eine Art Trance-Zustand versetzt. Nun ist der Anwender in der Lage, die Zeit im Kopf des Gegners zurückdrehen, damit dieser die Informationen preisgibt.

Magen: Gamarinshō (魔幻・蝦蟇臨唱, "Dämonische Illusion: Konfrontieren mit Krötengesang") ist ein mächtiges Genjutsu, das auf Schall basiert. Hierbei wird der Gegner in eine Illusion hineingezogen, in der er in einem Wasserwürfel gefangen wird, welcher von vier Krötenwächtern umstellt ist. In diesem Würfel kann sich der Gefangene nicht mehr bewegen.

Magen: Jigoku Gōka no Jutsu (魔幻・地獄豪火の術, "Dämonische Illusion: Technik des mächtigen Höllenfeuers") ist ein Genjutsu, bei dem der Anwender eine Illusion entstehen lässt, bei der am Himmel ein riesiger Feuerball auftaucht, der auf das Ziel zufliegt und alles in Brand zu setzen scheint.

Magen: Narakumi no Jutsu (魔幻・奈烙見の術, "Dämonenillusion: Technik der Höllendarstellung") ist eine Technik, bei der man eine Illusion entstehen läßt, in der das Opfer schreckliche Bilder seiner schlimmsten Ängste ertragen muss, die dessen eigener Verstand produziert.

Nehan Shōja no Jutsu (涅槃精舎の術, "Technik des Nirvana Seelenunterschlupfes") ist eine Technik, bei der, nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt werden, allen Anwesenden unzählige weiße Federn erscheinen, die vom Himmel fallen, woraufhin alle Opfer bewusstlos werden.

Sonstige Jutsu:

Kawarimi no Jutsu (変わり身の術, "Technik des Körpertausches") ist eine Technik, bei welcher der eigene Körper mit dem eines Tieres oder einem Gegenstand getauscht wird, welcher dann die Gestalt des Anwenders annimmt.

Henge no Jutsu (変化の術, "Technik der Verwandlung") ist eine Technik, mit der man sich selbst in eine andere Person oder einen Gegenstand verwandeln kann.

Ayatsuito no Jutsu (操糸の術, wörtlich "Technik der Schnurhandhabung") ist ein Jutsu, bei dem der Anwender extrem dünne Drahtseile im Kampf nutzt. Die Fäden können dabei zum Fesseln des Gegners genutzt werden oder um dessen Bewegungen einzuschränken. Der Anwender kann die Fäden auch nutzen, um sich in schwierigen Umgebungen leichter und schneller fortbewegen zu können.

Kai (解, "Auflösen") ist ein Jutsu, das feindliche Genjutsu abwehrt. Nachdem man die nötigen Fingerzeichen geformt hat, kann das Genjutsu an der jeweiligen Person nichts mehr ausrichten. Der Ninja kann diese Technik auch dazu verwenden, um andere Ninja zu befreien, die nicht im Stande waren, das Genjutsu abzuwehren.

Taijutsu:

Tsunoori (角折り, "Hornbrecher") ist ein Taijutsu, welches der Anwender nach der vollständigen Verwandlung in das Gobi anwendet. Dabei spießt er den Gegner mit seinen Hörnern auf.

Rang: Spezial-Jonin

Chakraaffinität: Futon, Suiton, Hyoton

Spezialisierung: Nin- und Genjutsu

Kampfstil: Fern- sowie auch Nahkampf

Stärken:

~Seine Intelligenz
~Mutig
~Charismatisch
~Gut aussehend
~Charmant
~Stark

Schwächen:

~Seine Vergangenheit
~Oft einsam
~Lässt niemanden an sich heran
~Er steht sich oft selbst im Weg
~Versteckt seine Gefühle

Ausrüstung: Kunai, Shuriken, Briefbomben, Gift, sein Katana: Shi


Bestrittene Missionen:

47 D-Rang
213 C-Rang
296 B-Rang
201 A-Rang
34 S-Rang

Team/Sensei/Partner: -/-/-

Besonderes:

~Er kann sonderlich gut mit seinem Katana umgehen.
~Kaname ist im Besitz des Fünfschwänzigen Biju's und kann sein Chakra vollkommen verwenden und ausnutzen. Er ist sehr gut darin, sich bei der 'Verwandlung' in den Biju zu kontrollieren.


Nin-Jutsu: 5/5

Tai-Jutsu: 2.5/5

Gen-Jutsu: 4/5


Intelligenz: 4.5/5

Kraft: 4/5

Geschwindigkeit: 3/5

Chakravolumen: 99/100

Chakrakontrolle: 97/100




Familie:

Mutter: Juri Kuran
Vater: Haruka Kuran

Schwester: -
Bruder: -

Clan: Kuran-Clan (Ist bekannt für starkte Nin-und Genjutsu)


Ziel: Seine Eltern rächen und den Frieden wieder herstellen


Story: Kaname wurde in eine hoch angesehene Familie hineingeboren. Sie waren halb adelig und hatten dadurch ein eigenes Viertel außerhalb Konoha's. Es war eine Villa mit einer großen Park- und Waldanlage. Diese Villa liegt auf einem Hügel. Der Blick ist auf das Hyuuga-Viertel gerichtet.
Er war ein Einzelkind und war darüber nie besonders glücklich. Immer musste er mit anderen- teilweise fremden- Kinder spielen. (So kam es, dass er sich mit Aido Hanabusa anfreundete. Die beiden sind bis heute beste Freunde.)
Er sollte der Stolz der Familie werden und wurde schon regelrecht früh trainiert. Sobald sein Freund Aido so weit war, trainierten sie zusammen.
Er wuchs also friedlich auf. Er hatte immer ein Dach übern Kopf und umsorgende Personen um sich herum.
Niemand wusste bis hier hin, dass der Fünfschwänzige in ihm versiegelt war.
Mit einem frühren Alter kam er dann an die Akademie und schloss sie mit sieben als Klassenbester ab.
Bei den Chunin-Auswahlprüfungen wurde er besonders hart dran genommen, da man von einem Kuran immer fiel erwartete. So kam es auch, dass er gegen seinen Freund Aido kämpfen musste.
Während des eisernen Kampfes brach sein Biju aus.
Die Leute hatten seit dem noch viel mehr Respekt vor ihm. Doch er lernte es zu kontrollieren. Sein damaliger Sensei brachte ihm alles bei. Sein Sensei war wie ein großer Bruder. Immer für einen da.
Letzen Endes wurden beide Freunde zum Chunin und wurden in ein Team geschickt.
Eines Tages kam er nach einer Mission nach Hause- es war seine Erste-, doch die Eltern waren nicht da. Die Buttler waren zutiefst geschockt, als Kaname ihnen begegnete. Etwas war hier eigenartig.
Als Kaname dann ins Schlafgemach seiner Eltern stürmte, traute er seinen Augen nicht. Dort lagen die Leichen seiner Eltern und ein Brief:

>>Kaname, ich werde Dich kriegen. Du bist mein Sohn und sie werden dafür bezahlen, dass sie dich mir entrissen haben.<<

Der Kuran wusste damit gar nichts anzufangen. Er zweifelte an seiner Herkunft und begann zu recherchieren.
Doch er fand nichts heraus und so vertieften sich immer mehr der Hass und die Kälte.
Aido erkannte ihn zwar nicht mehr wieder, aber sie waren dennoch die selben Freunde, wie vorher.
Eines Tages- es war der Tag, an dem er zum Jonin wurde- bekam er die Nachricht, dass Aido im Kampf gegen eine Frau- eine Nukenin- gefallen sei. Da brach entgültig seine Welt zusammen und er machte sich auf den Weg zu dem Fundort Aido's Leiche. Dort war wieder ein Zettel:

>>Kaname, viel Zeit ist vergangen und es wird nicht mehr lange dauern, bis wir uns endlich wiedersehen. Niemand darf sich dir nähern. Du gehörst nur mir. Allein mir!<<

Kaname erzählte niemanden davon und entwickelte so viel Hass, wie es kaum vorstellbar war. Aber diese Gefühle lernte er zu kontrollieren und so wurde er ein Spezial-Jonin.
Er ist nun so, wie oben beschrieben.
Seine Missionen erfüllt er immer perfekt.

Nach oben Nach unten
 
~Kaname Kuran~
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Steckbrief Rima Kuran

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
♧ ∂αякηєѕѕ σƒ кσησнα ♧ :: νσя ∂єм RPG :: ♧ Angenommene Steckbriefe ♧-
Gehe zu: